Informationen

Wichtige Gremien, Ausschüsse und weiterführende Links


FSR GWL Facebook
Wir haben auch eine Facebook Seite. Auf dieser findet ihr alle wichtigen und aktuellen Informationen und Veranstaltungen


FSR HDL
Der Fachschaftsrat Handelslehramt der Universität Hamburg ist unser enger Vertrauter in Sachen Fachschaftsarbeit. Das was wir für die Gewerbelehrer sind, ist der FSR HDL für die Handelslehrer.

Wir arbeiten eng mit dem FSR HDL zusammen und bieten immer mal wieder gemeinsame Veranstaltungen an.


OE-GWL
Die Orientierungseinheit des Gewerbelehramtes der Universität Hamburg ist die Begrüßung der neuen Erstsemestler jedes Wintersemester. Sie begleitet die neuen Studierenden in der Anfangsphase und hilft beim Ankommen in den Unialltag.
Einige von uns sind ebenfalls in der OE vertreten.


FSR GTW
Der Fachschaftsrat der gewerblich-technischen Fachrichtungen an der TUHH ist die Vertretung der Fachschaft für die gewerblich-technischen Fachrichtungen für das Lehramt an beruflichen Schulen, Sonderpädagogik, Primar- und Sekundarlehramt.


AStA (UHH)
Der Allgemeine Studierendenausschuss (AStA) ist die Interessenvertretung der Studierenden der Universität Hamburg. Der AStA ist das Sprachrohr von 41.000 Studierenden gegenüber der Politik, der Verwaltung und der Öffentlichkeit. Er unterstützt außerdem alle Studierenden bei Problemen im Uni-Alltag.


Fakultätsgremien
An der Fakultät für Erziehungswissenschaften gibt es ein paar wichtige Gremien mit verschiedenen Aufgaben.
Diese sind unter anderem


GALB
Der Gemeinsame Ausschuss Lehrerbildung (GALB) hält die Entscheidungskompetenzen der Fakultätsräte der Universität Hamburg sowie an der Lehrerbildung beteiligten Hochschulen inne. Der GALB setzt sich aus Vertreterinnen und Vertretern aller lehrerbildenden universitären Einrichtungen Hamburgs zusammen. Der Ausschuss beschließt für die Lehramtsstudiengänge die Prüfungsordnungen und weitere Satzungen. Eine enge Mitwirkung am Qualitätssicherungsverfahren im Rahmen der (Teil-)Systemakkreditierung für die Lehramtsstudiengänge und Teilstudiengänge ist ebenfalls vorgesehen.


IBW
Das Institut für Berufs- und Wirtschaftspädagogik Universität Hamburg ist das wichtigste Institut eures Studiengangs. Es ist in den Erziehungswissenschaften angesiedelt und betreut alle wichtigen Veranstaltungen für das Lehramt an beruflichen Schulen


Lehramt an beruflichen Schulen an der Uni HH
Alle wichtigen Informationen zum Studiengang Lehramt an beruflichen Schulen an der Universität Hamburg


Prüfungsausschüsse
Es gibt zwei Prüfungsausschüsse. Diese werden jeweils für Bachelor und Master unterschieden.

  • Dezentraler Prüfungsausschuss:

Bachelor / Master
Der Prüfungsausschuss ist für die Organisation der Prüfungen und die ihm durch die Prüfungsordnung zugewiesenen Aufgaben zuständig.

Zu den Aufgaben gehören: Entscheidungen zur Einhaltung der Bestimmungen der Prüfungsordnungen und der Organisation der Prüfungen, Festsetzungen von Terminen, Entscheidungen über die Zulassung zur Prüfung und die Einsetzung von Prüferinnen und Prüfern.
Der Prüfungsausschuss setzt sich aus vier Vertretern der Professoren, einem Vertreter des akademischen Personals, einem Vertreter des Technischen- und Verwaltungspersonals mit beratender Stimme und einem studentischen Vertreter zusammen.
Im Grundsatz haben die dezentralen Prüfungsstellen im Rahmen der Lehramtsstudiengänge die folgenden Aufgaben:

  • Beratung der Studierenden in fachbezogenen Prüfungsfragen, z. B. zur Zahl der Wiederholungsmöglichkeiten
  • Anlegen von Prüfungen, Anmelden der Studierenden (sofern dies nicht durch die Studierenden selbst geschieht), Organisation der Durchführung der Prüfungen
  • Eingabe der Noten (i. d. R. durch Lehrende, sonst durch Prüfungsamt oder Studienbüro)
  • Abmelden von Prüfungen und Modulen
  • Anlegen und Durchführen der Wiederholungsprüfungen
  • Ggf. Annahme von Krankmeldungen – in jedem Falle dann Weiterleitung an das ZPLA, Bearbeitung dort
  • Anerkennung von Studien- und Prüfungsleistungen: administrative Unterstützung der dezentralen Prüfungsausschüsse, danach Weiterleitung an das ZPLA, dort Bearbeitung und Eingabe in STiNE.
  • Lagern/Ausgeben von Prüfungsleistungen (Klausuren, Hausarbeiten etc.)
  • Entgegennahme und Weiterleitung von Bachelor-Arbeiten.

Zentraler Prüfungsausschuss:
Es gibt zwei zentrale Prüfungssausschüsse: den Zentralen Prüfungsausschuss für die Bachelor-Lehramtsstudiengänge (BAPAL) und den Zentralen Prüfungsausschuss für die Master-Lehramtsstudiengänge (MAPAL).

Beide Ausschüsse sind für den Beschluss grundlegender Regeln zur Prüfungsorganisation und zur Prüfungsverwaltung zuständig. Des Weiteren sind sie die Widerspruchsinstanz für Studierende bei Streitfällen.


ZLH
Das Zentrum für Lehrerbildung Hamburg ist eine gemeinsame Einrichtung der Universität Hamburg, der Technischen Universität Hamburg, der Hochschule für Angewandte Wissenschaften, der Hochschule für Musik und Theater und der Hochschule für Bildende Künste sowie des Landesinstituts für Lehrerbildung und Schulentwicklung.


ZPLA
Das ZPLA ist eine hochschul- und  fakultätsübergreifende Einrichtung der Universität Hamburg und für alle übergreifenden Aspekte der Prüfungsverwaltung der Lehramtsstudiengänge in der BA/MA-Struktur in Hamburg zuständig. Zu den Aufgaben gehört die fakultätsübergreifende Verwaltung von Prüfungsleistungen, die Regelung von fachübergreifenden Fragen der Prüfungsorganisation sowie Fragen der Studierbarkeit bzw. des Zeitfenstermodells. Das ZPLA ist eine Organisationseinheit des Zentrums für Lehrerbildung Hamburg (ZLH).